Renovierung von Holztreppen

Elemente aus Holz begeistern mit ihrer natürlichen Schönheit und verleihen Räumen eine einzigartige Atmosphäre. Intensive genutzte Holzverbindungstreppen verlieren nach einiger Zeit ihren Glanz und bedürfen einer Erneuerung. Dank einer gut durchgeführten Renovierung können wir der Treppe ein zweites Leben verleihen und das schöne Aussehen von Naturholz wieder genießen.

istock_000006938363large

Eine Treppe, die im Innenbereich genutzt wird, ist vor allem starkem Abrieb ausgesetzt. Im Laufe der Zeit blättert die Oberfläche der Holzstufen und reibt sich ab, wodurch sie weniger ästhetisch wirkt. Die Renovierung einer Holztreppe umfasst einige relativ einfache Maßnahmen, von denen der Endeffekt abhängt. Eine fachgerechte Durchführung der Renovierungsarbeiten lässt das schöne Aussehen der Treppenkonstruktion wieder aufleben und sorgt für eine jahrelange Lebensdauer der Holzoberfläche.

Vorbereitung des Untergrundes

Die Vorbereitung des Untergrundes ist der erste und entscheidende Schritt bei der Renovierung von Holzoberflächen. Wir beginnen mit dem Entfernen von abgeblätterten Schichten und Grauschleier an der Holzoberfläche. Um diese Arbeiten durchzuführen, können wir, je nach Oberfläche der Treppe, ein grobkörniges Schleifpapier oder einen Exzenterschleifer verwenden. Die zweite Lösung beschleunigt die Arbeit und eignet sich vor allem bei großen Treppenkonstruktionen. An Stellen, wo der Zugang eines Schleifers erschwert ist, können wir die Holzoberfläche mit einem Schleifpapier von Hand abschleifen.

Sorgfältig abgeschliffener alter Lack- oder Farbanstrich erleichtert die Beschichtung des Holzes mit einem ausgewählten Schutz- und Dekormittel. Gründliche Vorbereitung des Untergrundes erleichtert und beschleunigt die Applikation des Produktes, erlaubt eine gleichmäßige Färbung der Oberfläche und die Bewahrung der ursprünglichen Holzstruktur.

Sind Schadstellen in der Holzoberfläche sichtbar, können wir sie mit einer auf die Holzfarbe abgestimmten VIDARON Spachtelmasse für Holz ausbessern. Die gespachtelten Stellen sollten mit einem Schleifpapier abgeschliffen und dann sorgfältig entstaubt werden.

Produktauswahl

Um eine Holztreppe zu renovieren, können wir Produkte verwenden, die zum Schutz- und Dekoranstrich bestimmt sind. Bei der Produktauswahl sollten wir aber nicht vergessen, dass die Treppe starkem Abrieb und mechanischen Schäden ausgesetzt ist. Daher sollten wir von einer Lösung Gebrauch machen, die für Ästhetik sorgt und einen entsprechenden Schutz gewährleistet.

vidaron_olej_750ml_copy.[1]vidaron_bezpodkladowy_750ml_copyvidaron_bejca_do_drewna_750ml_copy.[1]

Bei der Renovierung einer wenig beanspruchten Treppe können wir das VIDARON Holzöl mit Carnuaba Naturwachs verwenden, das das Holz schützt und pflegt. Das Öl kann sowohl für europäisches als auch exotisches Holz eingesetzt werden und erzielt ein halbmattes Finish, das die Maserung hervorhebt.

Befindet sich die zu renovierende Treppe z.B. im Flur und ist einem Dauergebrauch ausgesetzt, so sind Produkte, die eine hohe Abriebfestigkeit gewährleisten, eine optimale Lösung. Eine dauerhafte Beschichtung erreichen wir durch Verwendung von der VIDARON Holzbeize, die anschließend mit dem VIDARON Klarlack ohne Grundierung versiegelt wird. Die Beize dient zum Färben des Holzes. Sie dringt allmählich und gleichmäßig in die Holzstruktur ein, ohne die Fasern aufzustellen. Dank diesem Produkt erhalten wir eine gleichmäßig gefärbte Oberfläche.

Applikation des Produktes
Nachdem wir den Untergrund vorbereitet und das konkrete Produkt ausgewählt haben, können wir mit der Applikation beginnen. Vor Gebrauch ist das Produkt sorgfältig zu verrühren, was eine einheitliche Konsistenz und Farbe erzeugt. Sowohl das VIDARON Holzöl als auch die VIDARON Holzbeize bedürfen keiner zusätzlichen Verdünnung.

Falls die Treppe mit Öl beschichtet werden soll, muss dies mit einem Pinsel oder Schwamm zwei- bis dreimal im Abstand von mindestens 6 Stunden aufgetragen werden. Nach ca. 15-20 Minuten Einwirkungszeit entfernen wir überflüssige Ölreste vom Holz mit einem Tuch aus Baumwolle oder einem halbtrockenen Schwamm. So dringt das Produkt optimal  tief in die Holzporen ein.

Wird Beize verwendet, so ist sie mit einem Wattebausch oder Tuch aufzutragen und einzureiben. Anschließend sollte man überflüssige Produktreste entfernen, bis eine gleichmäßige Färbung erreicht wird. Um eine höhere Farbintensität zu erzielen, sollte eine weitere Schicht Beize nach 24 Stunden aufgetragen werden. Die gebeizte Oberfläche ist mit dem VIDARON Klarlack ohne Grundierung zu versiegeln, 24 Stunden nach der Applikation der letzten Schicht Beize. Der Lack gewährleistet

Abriebbeständigkeit, Kratzfestigkeit der Beschichtung und Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung. Die Versiegelung wird mit einer Lackrolle im Abstand von 12 Stunden mindestens zweimal aufgetragen.

Eine Renovierung einer Holztreppe vermeidet den kostspieligen und zeitaufwendigen Austausch der ganzen Treppenkonstruktion und stellt die ursprüngliche Schönheit des Holzes wieder her.

Eine fachgerecht renovierte Treppe wird uns jahrelang dienen und lässt die Hausbewohner das einzigartige Aussehen und die Funktionalität der Treppe genießen. Nicht zu vergessen das gute Gefühl, wenn die Renovierung eigenhändig durchgeführt wurde.

shutterstock_134455472

  • shutterstock_134455472_7.jpg
  • shutterstock_48271231_7.jpg
  • iStock_000006938363Large_7.jpg