Vorbereitung des Untergrundes – der Schlüssel zur richtigen Applikation des Imprägniermittels

Es ist sehr wichtig, den Untergrund entsprechend vorzubereiten. Dieser Schritt wird oft ausgelassen, was zu sehr ernsthaften Folgen führen kann. Das Imprägniermittel dringt nicht in das Holz ein, wenn auf der Holzoberfläche Schichten von anderen Produkten vorhanden sind. Ein weiterer Punkt sind ästhetische Vorzüge – der Endeffekt wird nicht optimal sein, wenn das Imprägniermittel auf das vorher nicht abgeschliffene Holz aufgetragen wird.

vidaron_1379

Vor der Applikation des Imprägniermittels sollte das Holz glatt, trocken und frei von Verschmutzungen sein. Die Oberfläche des Holzes schleifen wir mit Schleifpapier. Wir verwenden Schleifpapier mit einer Körnung von 150-200, eventuell eine Schleifmaschine. Wird ein einst angestrichener Gegenstand renoviert, sollten zuerst lose oder abblätternde Schichten entfernt werden und der Gegenstand wird bis auf das raue Holz abgeschliffen. Nicht beschädigte Schichten können mit Schleifpapier matt geschliffen werden. Das Schleifen führen wir immer entlang der Maserung durch, sonst können Rissen oder Kratzer entstehen.

  • VIDARON_1379_7.jpg
  • VIDARON_0775_7.jpg
  • przygotowanie_podloza_II_12.jpg
  • przygotowanie_podloza_7.jpg